Mein Jahr in Südafrika

"Ohne Abenteuer wäre das Leben tödlich langweilig!" – Lord Robert Baden Powell

Vermissen

Auch vermissen ist ein wichtiges Thema im Freiwilligendienst. Und ich habe gelernt, dass man auch ganz einfache Dinge vermisst, wenn man so weit weg von Zuhause ist und einem einfach der Alltag fehlt. Deswegen wird es hier an dieser Stelle jetzt eine Liste geben, damit ich mich im Nachhinein daran erinnere was mir denn fehlt. Denn wenn ich wieder zurück bin, dann werde ich mich wieder über genau diese Dinge beschweren. Man muss sich diese Dinge wieder vor Augen halten. Aus diesem Grund gibt es jetzt diese Liste.

 

  • Öffentlichen Nahverkehr, der nur 5 Minuten zu spät ist.
  • Deftiges Essen.
  • Nachts raus gehen können.
  • Sich frei bewegen können.
  • MEIN Zuhause.
  • Meine Pfadfinder.
  • Gewohnten Tagesablauf.
  • Regeln.
  • Arbeitsmoral.
  • Moderne Kirche.
  • Mama.
  • Papa.
  • Ida.
  • Carla.
  • Meine Freunde.
  • Körnerbrot.
  • Einfachere Bürokratie.
  • Ein Lachsbrötchen.
  • Currywurst.
  • Lange Sommerabende.
  • Oma.
  • Heizungen.
  • Doppelverglaste Fenster.