Mein Jahr in Südafrika

"Ohne Abenteuer wäre das Leben tödlich langweilig!" – Lord Robert Baden Powell

Update aus Kapstadt

| 2 Kommentare

Was ist in der letzten Zeit so passiert? Ja ich weiß ich habe gesagt, dass ich mich mindestens alle 14 Tage melden will, aber irgendwie ist aus meinen Augen nichts spannendes passiert.

Das Team aus dem Office

Das Team aus dem Office

Auf der Arbeit habe ich jetzt mehr zu tun, denn Samantha ist nur noch halbtags da und so habe ich jetzt angefangen Urkunden auszustellen und alles was damit zusammenhängt. Ich sage euch: Es ist eine Herausforderung herauszufinden wie man den Vordruck in den Drucker legen muss, damit die Urkunde am Ende richtig raus kommt. Aber ich glaube jetzt weiß ich es.
Auf der Arbeit haben wir sonst noch Fotoshootings für die neue Kampagne gemacht und sind dabei unser Video zu beenden. Ich versuche fleißig meine Interviews immer fertig zu haben, doch es ist irgendwie nicht ganz so einfach, denn leider lesen hier die Leute ihre Emails nicht regelmäßig. So muss man hinter den Leuten hertelefonieren, um endlich seine Antworten auf diese 10 Fragen zu bekommen. Aber mal sehen, was am Montag in meinem Postfach ist.
Ich bin jetzt auch dabei mein Projekt zu planen, welches ich höchstwahrscheinlich in einem Krankenhaus für Kinder machen werde. Was es genau wird weiß ich noch nicht, aber ich habe am Dienstag ein Termin mit der Managerin des Krankenhauses. Und ich werde Unterstützung von den Rover hier bekommen. Ich werde berichten wie es weiter geht.
Da Marvin leider nicht kommt, fange ich jetzt auch langsam damit an, die Webseiten zu füllen. Aber leider gibt es immer wieder ein Problem mit den Webseiten, man kann nichts hochladen oder man kann die Seite erst gar nicht erreichen. Aber da arbeiten wir dran.
Ich freue mich riesig auf den Dezember, denn dort starten die ECO-Camps. Diese sind gesponsert von SA Lotto und ermöglicht den Scouts hier ein jeweils 3-tägiges Lager zu veranstalten. In diesem Lager wird es um die Umwelt, Wasser und alles was dazu gehört gehen. Ich bin sehr gespannt, was mich erwartet. Ich werde bis April 2017 an 5 Camps teilnehmen.

Ein weiteres Highlight im Dezember wird das Senior Scout Adventure in Cederberg sein. Ich werde vom 9.12. – 22.12 also in Cederberg mit 500 anderen Pfadfindern verbringen. Ich werde nicht mit wandern, sondern ich werde als Staff im Bistro mitarbeiten. Ihr werdet in der Vorweihnachtszeit wohl nicht so viel von mir hören, aber spätestens Ende Januar bekommt ihr dann nach Urlaub und Silvester einen schönen Bericht von mir.

Was ich in meiner Freizeit so getrieben habe die letzten Wochen? Ich habe Anfang Oktober erfolgreich meinen erste Hilfe Kurs beendet und bin jetzt offiziell Ersthelfer Level 3. Wie ihr auf den Fotos sehen könnt, wurde ich auf diese wunderschöne Trage gespannt und überall hingetragen. Es war sehr komisch. Ich hatte manchmal echt Angst, denn ich hatte nichts womit ich mich auffangen konnte.

img_1624

Der gesamte Kurs mit dem Chief Scout

 

img_1872

Gefesselt am Trauma-Board

Sonst war ich in der letzten Zeit zwei Mal im Kino. Kino ist hier erstaunlich günstig. Und es gibt kein süßes Popcorn. Man kauft Popcorn ohne Geschmack und sucht sich dann sein eigenen Geschmack aus und macht dann diesen in Form von Pulver auf sein Popcorn. Ich finde das eigentlich sehr cool, denn ich bin nicht so der Fan von süßem Popcorn. Wir haben Bridget Jones und Queen of Katwe geguckt. Letzterer ist sehr empfehlenswert. Es geht um ein Mädchen aus einem Slum in Uganda, welche sich durch Schachspielen bis zur Weltmeisterschaft hochspielt. Genug Spannung und Humor!

Ich habe mir letzte Woche Freitag auch mal einfach frei genommen und habe den Vormittag Zuhause und den Nachmittag am Strand verbracht.

img_2022

Noordhoek Beach

 

img_2010

Füße im Sand

 

img_2042

Ich könnte den ganzen Tag am Meer stehen.

 

img_2044

Sonne genießen

Ich war außerdem am ersten Donnerstag im Oktober bei einer Aktion namens „Paint the Lion purple“. Man trifft sich an einem Donnerstagabend am Lion´s Head und wandert dann mit allen Scouts – natürlich in purple – hoch zum Gipfel. Hier ein paar Bilder:

img_1754

Der Chief Scout und Ich

img_1763

Ich bin eine Tomate!

img_1740

Was eine Aussicht!

img_1760

Sunset on top

img_1766

Der Tafelberg

Gruppenfoto am Gipfel

Gruppenfoto am Gipfel

Sonst verbringe ich Zeit mit meiner Familie, gehe zu den Pfadfindern und in die Kirche.

Ein großes Dankeschön noch an meine Mama! Am Mittwoch kam nach 6! Tagen das Päckchen von zuhause an. Es waren 14 genähte Beanies drin, die hier sehr geliebt werden. Um die 2 Päckchen Haribo wird immer noch gestritten, wann sie denn aufgemacht werden können, denn es darf nur aufgemacht werden wenn alle da sind. Und das ist sehr schwer mit 9 Personen im Haus.

Mützen sitzen!

Mützen sitzen!

Auch ein T-shirt war für mich dabei. Ich habe die DPSG natürlich im Herzen mitgenommen!

DPSG im Herzen!

DPSG im Herzen!

Was ich sehr komisch finde: Es ist Oktober wir haben ab und an schon 30 Grad und es gibt Weihnachtsdeko in den Einkaufszentren. Ich kann mir Weihnachten bei 35 Grad noch nicht so ganz vorstellen. Aber ich genieße das gute Wetter!

 

2 Kommentare

  1. Denja ich wünsche dir weiterhin viel Spaß in Südafrika und das du dort auch gute erfahrungen mit den pfadfindern vor ort machst 🙂

Leave a Reply