Mein Jahr in Südafrika

"Ohne Abenteuer wäre das Leben tödlich langweilig!" – Lord Robert Baden Powell

Die ersten Tage

| 1 Kommentar

Hallo ans andere Ende der Welt!

Ja ich lebe noch 🙂 Ihr braucht keine Angst haben. Langsam komme ich hier echt an und fühle mich wohl. Es ist einfach schön jeden Tag die Möglichkeit zu haben an den Strand zu gehen oder einfach die tollen Berge vom Baywindow aus zu betrachten und dabei zu lesen.

Jetzt sind schon fast 2 Wochen um. Es vergeht doch ziemlich schnell. Man glaubt es kaum. Ich habe heute schon wieder frei, weil ein nationaler Feiertag ist und zwar: FRAUENTAG! Ja es ist hier ein Feiertag und alle haben frei. Man darf sich Feiertag aber nicht so vorstellen wie bei uns. Alle Geschäfte haben geöffnet und man kann hier alles kriegen. Genauso wie an Sonntagen. Dadurch verliere ich aber ein bisschen die Orientierung welcher Wochentag jetzt eigentlich ist 😀

Was ich die letzten Tage so getrieben habe wollt ihr bestimmt wissen.

Mein erster Arbeitstag startete mit einer Verspätung, denn ich sollte von Natasha, meine „Aufpasserin“ auf der Arbeit, abgeholt werden. Leider stand sie im Stau und so waren wir eine Stunde zu spät im Office. Ich muss gestehen – ich war bisher erst ein einziges Mal pünktlich. Aber das war für alle kein Problem. Dort angekommen wurde ich erstmal allen vorgestellt. Ein sehr nettes Team, alles wie Mamis 😀 Das Team besteht aus 8 Frauen und mir. Aber das ist sehr lustig, weil ständig Kaffeeklatsch gehalten wird. Dann wird zwischendurch mal ein Tee getrunken oder was gegessen. Natasha hat mir dann meine Aufgaben erklärt.

Also ich muss montags und freitags im Shop arbeiten: Sachen verkaufen , Päckchen packen and so on. Aber das macht mir sehr Spaß 🙂 Und es kommen auch wirklich täglich Leute !

Die anderen drei Tage der Woche mache ich folgendes:
Marketing und PR: Ich kümmere mich um die Facebookseite, sammeln dafür von den Stämmen aus Südafrika Aktionen zum momentanen 100 jährigem Jubiläum der Wölflinge, schreibe Interviews und veröffentliche diese dann mit WordPress auf der Seite der Scouts SA. Außerdem machen wir demnächst eine Kampagne um Adult Leaders (Leiter ) zu gewinnen, weil hier alle in den Rovern verweilen , die hier bis 30 gehen.. Und dazu machen wir Fotoshootings, Plakate Aktionen und so ein Kram 🙂
Dann muss ich 2 Projekte im Early Childhood Development Center machen.. Da weis ich aber noch nicht genau was ich da genau machen muss..

Und wenn die liebe Sam im Mutterschutz ist übernehme ich die Aufgabe die Zertifikate für die einzelnen Scouts zu erstellen 🙂
Außerdem ist es meine Aufgabe (!!!) an den Scout Meetings, Camps und Competitions teilzunehmen 🙂

Und das habe ich letzten Freitag auch schon gemacht. Ich war bei einem District Quiz der Scouts in der 1st Bergvliet Scout Hall. Es war sehr lustig und ich habe nette Leute kennengelernt.

IMG_8613

In meiner Freizeit habe ich sonst Kalk Bay, Simons Town, Noordhoek und Muizenberg Beach gesehen. Es ist echt super schön hier!

Robben in Kalkbay

Robben in Kalkbay

 

Kalkbau

Kalk Bay

 

Aussicht auf Muizenberg

Aussicht auf Muizenberg

 

Wale in Simons Town

Wale in Simons Town

 

Sunset in Noordhoek

Sunset in Noordhoek

 

Ich ziehe, wenn ich groß bin, ans Meer! ❤

So jetzt gleich werde ich ins Kino gehen Matt und seinen Freunden – was wir gucken keine Ahnung! Ich lasse mich überraschen!

 

Ein Kommentar

  1. Hallo Denja, das ist ja alles sehr spannend… ich wünsch dir viel Spaß im Kino 🙂

Leave a Reply